Rückblick 2/2019

Viele Pakete und ein Ende ist nicht in Sicht

Die letzte Woche war sehr lieferfreudig. Es kam viel neues in meinem Haushalt an und auch diverse Nerd-/Gaming-Sachen. Ich bin nun endlich wieder richtig online und muss mich nicht nur mit WLAN abgeben.

Durch Weihnachten, den Umzug und meine aktuelle Kauflust gab es jede Menge Pakete. Einen Teil habe ich hier auch kurz vorgestellt (Coca-Cola, Einhorn, Super Mario Frühstücksflocken), andere werden noch kommen oder im Stream gezeigt und wieder andere werde ich hier kurz erwähnen, da ein kompletter Beitrag nicht notwendig ist. Doch wo Pakete kamen, werden noch mehr kommen – hauptsächlich Möbel und Haushalts-Utensilien die neu angeschafft werden müssen.

In der letzten Woche ist neben dem Coca-Cola „Weihnachtsgeschenk“ auch von Milka etwas in meinem Briefkasten gelandet, eine Figur, Yoshi in Rosa, mit kaputten Arm und kaputten Bein. Der gefräßige Plastik-Dinosaurier hat wohl den Transport im Umschlag aus Pappe nicht überlebt. Hört sich schlimmer an, als es ist, jedoch kann man bei mir auf Instagram gut erkennen, dass mit ein wenig Kleber hier ausgebessert werden kann.

Die beiden Geschenke mit Einhorn Thematik liegen hier noch herum und warten darauf abgeholt/gebracht zu werden. Bis dahin bleiben Sie auf dem Regal.

Gespannt bin ich noch auf die Frühstücksflocken. Diese werde ich dann zeitnah im Stream futtern und direktes Feedback geben. Ich befürchte allerdings, dass es vom Geschmack her nicht ganz so meins ist. Jedoch ist das Design der Packung super und auch der amiibo reizt mich ein wenig.

Das wesentlich wichtigere Paket war mein bett, welches zuerst bei der Spedition „verloren“ ging, man aber rasch neu nachsenden konnte. Dies wartet nun darauf, von mir zusammengebaut zu werden, die Luftmatratze kann dann auch wieder für schlechte Zeiten eingepackt werden.

Auch mein Internet feiert ein kleines Comback und so bin ich nun endlich wieder Bereit, so langsam mit dem Streaming neu anzufangen. Spiele und Ideen habe ich viele, jedoch fehlt noch der Einstieg, womit ich anfangen könnte. Zuerst muss hier jedoch die Qualität ein wenig getestet werden. Ist der Upload in Ordnung, wie schlimm ist der Hall und was macht die Beleuchtung und die Webcam. Alles Aufgaben die ich dann einfach mal in einem Test-Stream abarbeiten werde. Dann kann es aber hoffentlich bald wieder regelmäßig losgehen.

Das beste war jedoch nach so langer Zeit mal wieder mit den Leuten auf Discord zu reden. Überschüssige schlechte Witze konnten wie gewohnt ins leere gehen und das Niveau war so tief wie eh und je, alles beim Alten.

Ich bin froh wieder dabei zu sein 🙂


Noch kein Kommentar zu “Rückblick 2/2019”

Kommentar hinterlassen

Diese HTML-TAGS stehen dir zur Verfügung:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>