Rückblick und Ziele

Blogparade! Geld, Frauen und die Weltherrschaft!

Geld, Frauen und Weltherrschaft. Der Mann der dies haben will ist Tüddeldraht, Eigentümer von diesem Blog und Betreuer von vielen weiteren. Als er Anfing zu bloggen waren seine Worte: „Ihr wollt auf meine Seite? Das könnt ihr haben! Schreibt hier doch, irgendwo unter den Artikeln habe ich die Kommentarfunktion versteckt!“

In meinem Blog sieht es wieder oder auch immer noch recht karg aus. Zwar gibt es diverse Beiträge, wenn man es aber auf Zeit herunterrechnet, scheint es hier eigentlich leer zu sein. Wegen eines anderen Projektes kam ich eigentlich auch mal wieder auf die Idee, hier etwas zu veröffentlichen. Nein, der Blog ist nicht tot, sondern er ruht sich aus.

Kur zusammengefasst, was damals überhaupt meine Ziele und Erwartungen waren und was sich heute geändert hat, von meiner Seite aus und von der Wahrnehmung dieser Medien hier.

Den Blog hatte ich erstellt, um kleinere Webseite – ähnlich einem Archiv – zusammenzufassen. Nach einem glorreichen scheitern mit diesem Vorhaben (wer möchte sich denn mit einem Nobody zusammentun), stand der Entschluss fest, selber zu bloggen. Hintergedanke war, meine Meinung der Welt, bzw. allen deutschsprachigen kundzutun. Ich wollte über Spiele „berichten“ die mir gefielen und jene die mir missfallen. Um aktuell zu sein habe ich mir auch Spiele herausgesucht, die so unbekannt sind, dass es nicht einmal als „Indie“ betitelt werden konnte, ebenso diverse Falshgames. Dass diese selbsternannten Berichte nicht sonderlich gut waren, muss hier glaube ich auch nicht wirklich erwähnt werden..

Nach diversen Designänderungen, sowie Programmierungen dachte ich, dass ich mein Ziel gefunden hatte. Stattdessen verrannte ich mich in fitzelige Arbeit und verlor den Fokus. Nachdem mein Blog dann auch kopiert wurde und die Artikel für Werbezwecke missbraucht wurden, war es lange Zeit still (noch stiller als zwischen den jetzigen Beiträgen). Dann entschied ich mich für einen Neuanfang, setzte den Blog komplett zurück, installierte WordPress neu und fing mit einem Simplen Theme an, welches auch noch aktuell ist.

Von dieser Zeit war mein Ziel, eigene Sachen zu schreiben. Dinge die mir wichtig sind und wo ich dachte, „Hey, dass könnte gegebenenfalls jemanden unter Umständen sicherlich interessieren“. Da dies Tüddels Blog ist, ich Tüddeldraht bin, lag dies ja auch auf der Hand (kommt irgendwie bekannt vor.. oder?). Hin und wieder gab es dann Schwierigkeiten Themen zu finden, dies löste ich dann mit Blogparaden ab, welche gefühlt häufiger kamen, als andere Beiträge.

Aus jetziger Sicht bin ich mir nicht sicher, ob sich ein Blog überhaupt noch lohnt, überhaupt wenn dieser nichts interessantes zu bieten hat. Anstatt zu lesen, sieht man sich lieber ein Video an oder Bilder. Der Mensch (und auch ich) ist träge, man möchte alles vorgekaut bekommen und nicht mehr selber denken. Dies ist jetzt kein „Aus“ für die Seite, sondern einfach nur subjektive Wahrnehmung. Diskussionen finden häufiger in Social Media statt, als in Foren. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich alte Forenbeiträge zu Lösungen eher finde, als etwas, was auf einer Social Media Plattform sich befindet.

Wie schon erwähnt, ist dies keine Bekanntmachung um die Webseite zu schließen, eher eine Selbstüberlegung, was ich gemacht habe und noch machen werde.

Ein paar Fragen

Wo geht nun also der Weg hin, was will ich mit meinem Blog erreichen? Die Ziele sind noch wie früher. Ich möchte über mich schreiben und mein Leben schreiben. Quasi aus der sich eines Gamers und Nerds. Hier ist auch eher mein Themenschwerpunkt, weswegen ich mich manchmal schwer tue, bestimmte Themen entsprechend einzuordnen oder zu verwenden. Aktuell versuche ich einige andere Sachen hierüber bekannt zu machen. Konkretes Beispiel wäre das Thema Streaming. Dies habe ich seit einiger Zeit für mich entdeckt und würde über Projekte schreiben oder auch andere Projektideen, sobald etwas mehr geplant ist.

Wie soll der Blog in 1,2 oder 3 Jahren aussehen? Vom jetzigen Zeitpunkt wünsche ich mir, dass es mehr Artikel geben wird und sich der Blog eventuell mehr in Richtung (Retro-)Gaming entwickeln wird. Auch sollten sich mehr Personen hier einfinden um sich auszutauschen. Weiterer Punkt ist, dass ich mit einem anderen (geplanten) Projekt einiges abdecken würde und dieser Blog dann „nur“ noch für diverse Themen zuständig ist.

Wie intensiv will ich bloggen und wie viel Zeit kann ich investieren? Bloggen würde ich am Liebsten rund um die Uhr. Allerdings fehlt mir hierfür manchmal die Zeit und auch die Lust. Es wird auch schwierig, Artikelideen zu finden. Allgemein würde ich an Zeit 2–3 Tage in der Woche investieren können, wo ich mich dann auch konsequent mit der Seite auseinander setzen kann.

Was ist dir wichtig beim bloggen; Spaß, Leser, Geld oder doch eher die Weltherrschaft? Eigentlich alles. Bloggen macht unwahrscheinlich Spaß wenn man einmal damit angefangen hat. Weniger Spaßig ist es dann, wenn man merkt, dass sich niemand für das Geschriebene interessiert. Den Punkt Geld lasse ich mal im Raum stehen, da ich noch weit davon entfernt bin, hier auch nur etwas an Kosten abzudecken. Die Weltherrschaft klingt ganz verlockend, aber sprachliche Barrieren (falls es keiner bemerkt hat, ist dies ein deutscher Blog) verhindern dies; allerdings könnte man einige alte Ideen aufgreifen um die Sprache zu vereinheitlichen.. ach, lassen wir dies ;).

Mitmachen?

Wie sieht es bei Euch aus? Was macht Euer Blog, die Webseite; oder steht noch alles in den Sternen. Mit diesem Beitrag möchte ich gerne zu einer Blogparade aufrufen. Beiträge könnt Ihr kurz und knapp in den Kommentaren packen oder separat einen Schreiben und als Trackback URL folgende verwenden: http://tueddelsblog.de/blog/rueckblick-und-ziele/


Noch kein Kommentar zu “Rückblick und Ziele”

Kommentar hinterlassen

Diese HTML-TAGS stehen dir zur Verfügung:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>